Der Blog der Deutschen Tierrettung.
Deutsche Tierrettung ev Erstaustattung für Katzen

Erstaustattung für Katzen

Ein kleiner Stubentiger auf vier Pfoten ist eine echte Bereicherung für jeden Haushalt. Dein Zuhause bleibt so garantiert frei von Mäusen und das Zusammensein mit den flauschigen Charakterköpfen sorgt immer wieder für heitere Erlebnisse. Falls du noch keinerlei Erfahrung bezüglich Katzen und der benötigten Haustierausstattung hast, kannst du den folgenden Zeilen nützliche Tipps für die Anschaffung deines zukünftigen Mitbewohners entnehmen.

Für jede Katze oberste Pflicht

Unabhängig von Katzenart und bevorzugter Lebensweise sind bestimmte Utensilien unverzichtbar für angemessenen Komfort im Katzenalltag. Das enorme Angebot an unterschiedlichen Spielzeugen und anderweitigen Artikeln sorgt schnell für eine Reizüberflutung – die Entscheidung fällt schwer. Dennoch gibt es ein paar todsichere Kauftipps bei Gegenständen, die in keinem Katzenhaushalt fehlen dürfen. Für die Schärfung der Krallen ist ein Kratzbaum unabkömmlich, sonst geht es schon bald dem Mobiliar in deinem Haus an den Kragen. Gleiches Gilt für den Fressnapf, die Katzentoilette und das passende Katzenstreu. Katzen gelten zwar als hygienische Tiere, brauchen aber genau wie der Mensch die dafür notwendige Einrichtung in häuslicher Umgebung.

Mahlzeit – Katzengeschirr für Zuhause

Gute Ernährung ist das Fundament eines glücklichen Katzenlebens. Oft zeigen Katzen, nach welcher Art von Futter ihnen der Kopf steht. Spezielle Informationen zur Rasse kannst du direkt beim Züchter oder der Vermittlungsstelle des Tierheimes einholen. Die üblichen Angebote aus Trocken- und Nassfutter befriedigen aber in der Regel das Katzengemüt. Recht solide und auch für die Spülmaschine geeignet sollte das Katzengeschirr sein. Als Material kommt daher primär Keramik oder Edelstahl in Frage. Eine Unterlage aus Kunststoff erleichtert es zudem, ohne Aufwand nach dem Festmahl diverse Überreste zu entfernen. Trinkwasserbehälter stellst du am besten etwas weiter entfernt auf, da bei der Reinheit des Wassers Katzen sehr penible Ansichten vertreten.

Pflege und Hygiene nicht vergessen

Allgemein gehen Katzen zuverlässig und selbstständig nach einer Eingewöhnungsphase auf die Katzentoilette. Gründe für Abscheu gegenüber dem stillen Örtchen kann es dennoch geben. Stelle für jede Katze ein eigenes Katzenklo an einem diskreten Ort in der Wohnung auf. Auch Form und Bauart muss deinem Tier behagen, sonst landet das nächste Vermächtnis an einer unerwünschten Stelle. Hochwertiges Katzenstreu bindet gegenüber Billigprodukten unappetitliche Gerüche und beugt so einer möglichen Geruchsbelästigung durch das letzte Geschäft vor. Bei der Fellpflege spielt die Rasse und der spezifische Haarwuchs eine große Rolle.

Manche Tiere benötigen nur einen kurzen Striegel, andere verlangen nach einer hochwertigen Bürste oder gar einen Kamm mit rotierenden Metallzinken. Gibt es hier zu starke Unannehmlichkeiten, sucht die Katze schnell angesichts der anstehenden Fellpflege das Weite. Diese Situation lässt sich mit dem richtigen Produkt vermeiden. Spezielle Pflegesprays können dabei das Kämmen für die Katze spürbar angenehmer gestalten.

Entspannungsräume schaffen

Katzen kartographieren deine Wohnung sehr genau und schon bald nehmen sie ihre bevorzugten Ruheplätze ein. Ist Bett und Sofa für dich ein Tabu, musst du deinem Haustier adäquaten Ersatz verschaffen. Ausreichend Komfort und eine leicht zu reinigende Oberfläche sind hier essentielle Eigenschaften. Am Ende entscheidet jedoch deine Katze, wo es ihr am besten gefällt. Daher solltest du bei der Anschaffung eines Katzenbettchens teure Luxusmodelle vorerst meiden. Ohne Auslastung fallen die entspannenden Ruhepausen recht unbefriedigend aus. Also muss vor allem in jungen Jahren für das richtige Unterhaltungsprogramm gesorgt sein.

Springen und Turnen – dafür ist ein Kratzbaum die erste Wahl und ein echter Dauerbrenner. Austauschbare Kissenbezüge und Sisalstämme sorgen für eine größere Langlebigkeit. Modelle mit kleinen Innenräumen werden von deiner Katze zudem sehr gerne auch als kleiner Rastplatz in Anspruch genommen.

Tags:Ausstattung, Katze, Pflege